Off The Beaten Track – Travelblog

MTB – Anlautertal – Burgenweg – Enkering

Tourdaten:
Länge: 18 km /
Höhenmeter bergauf: 550 m /
Weg: Wald-/Wirtschaftsweg 80% / Trial 20% /
Startpunkt: Enkering z.B. am Feuerwehrhaus /
Download über gpsies

Kurze, technisch wenig anspruchsvolle, aber landschaftlich wunderschöne Mountainbike Tour durch das Anlautertal. Gerade wenn sich im Altmühltal die Radlfahrer drängen ist das Anlautertal ein Geheimtip.

Vom Feuerwehrhaus in Enkering starten wir in Richtung Norden die Rumburgstraße entlang bis zur Abzweigung links in den Wald. Ab hier ist der Burgenweg Anlautertal mit einem eindeutigen gelb/blauen Zeichen markiert. Die Markierung ist sehr gut, so dass die Orientierung auch mit dem Rad nicht schwer fällt. Wir wählen den breiteren Wirtschaftsweg als Aufstieg und lassen die Burgruine Rumburg rechts liegen. Diese wird dann der letzte Stop am Ende der Tour. Hat man die Hochebene erreicht folgt eine flotte einfache Abfahrt zur Schlößlmühle. Nun geht es auf dem Radl an der mäandernden Anlauter entlang. Bei Schafhausen überqueren wir die Anlauter und fahren eine Schleife mit einem Anstieg in Richtung Hirnstetten. Die Abfahrt zurück nach Schafhausen folgt einem wenig befahrenen Waldweg.

Burgruine Stossenberg (Rundeck)

Burgruine Stossenberg (Rundeck)

Und wieder zurück über das kleine Brückchen auf den Radlweg der Anlauter entlang. Nach einigen km erreichen wir Erlingshofen. Wir verlassen die Fahrstraße an einer Spitzkehre und folgen wenige Meter dem Fahrweg bis ein etwas steilerer Waldweg nach rechts zum Burgstall Wieseck abzweigt. Vom Burgstall ist noch der Graben und der grobe Umriss zu erkennen. Eine Informationstafel erklärt die Geschichte und den Aufbau der ehem. Burg. Nach einem weiteren kurzen Anstieg erreichen wir die Hochebene und zweigen zur Burg Stossenberg (Rundeck) ab. 

Informationstafel - Burgruine Stossenberg

Informationstafel – Burgruine Stossenberg

 

Ein Großteil der Runden Burgmauer, welche vermutlich der Burg den Zweitnamen Rundeck verlieh steht noch heute hoch über dem kleinen Ort Erlingshofen. Es folgt ein langes Stück ebener Wiesenweg am Waldrand entlang bis wir kurz vor der Ruine Rumberg auf einen Singletrial stossen. Aufgepasst – die Abzweigung nach rechts, hoch zum Tor der Ruine Rumburg verpasst man im Schwung der Abfahrt gerne.

Ruine Rumberg

Ruine Rumberg

Von der zuletzt 2014 sanierten Ruine Rumberg haben wir einen herrlichen Blick ins Altmühltal. Nach wenigen Minuten Abfahrt auf dem schmalen Pfad erreichen wir wieder Enkering. Die beiden Wirtshäuser an der Anlauterbrücke laden zu einer Abschlußhalbe ein.

Abschlusshalbe

Abschlusshalbe

 

 

 

 

 

 

Weitere Links:
Wegbeschreibung Burgenweg Anlautertal – Kinding

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.