Off The Beaten Track – Travelblog

Bretagne Fernwanderweg GR34 by Bike

Immer auf der Suche nach nach wenig frequentierten Wegen geht es dieses Jahr für 14 Tage mit dem Mountainbike an die Küste der der Bretagne. Der Fernwanderweg GR34, auch bekannt als der Zöllnerpfad verläuft direkt an der bretonischen Küste. Mit seinen 2000 km ist er einer der längsten Fernwanderwege Frankreichs und führt vom Touristenmagnet, der Klosterinsel Mont-Saint-Michel im Nordosten bis nach Saint-Nazaire im Süden. Der Pfad zu Zeiten des Sonnenkönigs Ludwig XIV erstellt, diente im 17. bis 20. Jahrhundert zur Sicherung der Küste vor Schmugglern. Zu Fuß erfährt man mit Sicherheit eine Entscheunigung, aber unser Urlaub ist endlich und wir haben Spaß am Fahrradfahren. Daher starten wir den Versuch den GR34 mit dem Mountainbike zu befahren. In diesem Jahr die Etappe mit 850 km  von Mont Saint Michel am westlichsten Punkte des GR34 bis in etwa nach Brest. Um bei den Tagesetappen möglichst flexibel zu sein wollen wir mit Zelt und Schlafsack aufbrechen. Dennoch wollen wir nur minimales Gepäck mitnehmen um auf den schmalen Pfaden sicher unterwegs zu sein.  

 

Reisevorbereitung

Ja die Vorbereitung hat begonnen.
Für eine weitere Mehrtages MTB-Touren mit Zelt wollen wir zwei verschiedene Gepäckraumvarianten testen:

1. MTB Fully mit Gepäckträger + 1 Satteltasche und Rucksack

2. MTB Hardtail mit Rahmentasche + Frontroller + Rucksack
 

Erster Versuch mit Frontroller. Leider verdreht sich noch der Abstandshalter zum Schutz der Brems- und Schaltleitungen, so das der stabile Ortlieb Packsack etwas zu weit nach unten absinkt. Lösung in Arbeit.

Erster Versuch Frontroller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Rahmentasche passt und ist auch für schwerere Gegegenstände stabil genug.

 

hier geht’s zum Mitgliederbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.